Kyra Spieker

Plastik - Keramik
Die Keramikerin Kyra Spieker lebt und arbeitet in Höhr-Grenzhausen/Westerwald, einem Ort, der für keramisches Arbeiten über die deutschen Grenzen hinaus bekannt ist.
Einige der Arbeiten von Kyra Spieker sind im Rahmen von Kunst am Bau-Wettbewerben in Rheinland-Pfalz realisiert worden.
Die Künstlerin war in der Modellphase als Mentorin von Sieglinde Müssig-Jarnicki tätig.
Zur Webseite der Künstlerin: http://www.kyraspieker.de

aktuelle Ausstellungen

Beruflicher Werdegang
1978-80 Lehre als Keramikerin
1980-83 Studium an der Fachschule für Keramikgestaltung in Höhr-Grenzhausen
1996-99 Studium an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz, Fachbereich Bildende Kunst
seit 1983 freiberuflich tätig im eigenen Atelier und Ausstellungstätigkeit
seit 1990 Mitglied der Académie Internationale de la Céramique, Genève
1990-97 Lehrauftrag an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz, Fachbereich Bildende Kunst

Auszeichnungen
1987 Richard Bampi Preis, 2. Preis, Berlin
1989 Künstlerhaus Edenkoben, Stipendium des Kultusministeriums Rheinland-Pfalz
1990 Lincoln-Stipendium des Kultusministeriums Rheinland-Pfalz
1998 Burgund-Stipendium des Kultusministeriums Rheinland-Pfalz

Symposien
1991 Ceramic Plein-Air, Walbrzych, Polen
1994 The international symposium of ceramics, Bechyne, Tschechische Republik

Einzelausstellungen (Auswahl)
1986 Ludwigshafen, Wilhelm Hack-Museum
1993 Bad Kreuznach, Galerie Wittmann
1999 Mainz, Abgeordnetenhaus
2002 Mönchengladbach, Galerie Barthels
Neumünster, Galerie im Fürsthof
2006 Marburg, Universitätsmuseum

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
1987 Faenza, Ausstellung der Nationen – Deutsche Keramiken
1989 Tokyo, Kyoto, Seoul, Goethe Institut, Junge Deutsche Keramik – Werkstattgruppe Hillscheid
1993 Höhr-Grenzhausen, Keramikmuseum Westerwald, Leuwarden, Mulhouse, Gudhjem, Keramik Europas
2001 Seoul, World Ceramic Exposition Korea
2000-2002 Tokyo, Seto, Shigaraki, Ebetsu, Hagi, Frechen, Halle, Deutsche Keramik 1900-2000

Kunst im öffentlichen Raum
1997 Betonplastik am Institut Universitaire de Technologie de Dijon
1999 Reliefs am Abgeordnetenhaus des Landtags, Mainz
2003 Relief am Mons Tabor-Gymnasium, Montabaur

Arbeiten in Museen
Berlin, Kunstgewerbemuseum – Coburg, Kunstsammlung der Veste coburg – Düsseldorf, Hetjens-Museum – Frechen, Keramion – Genève, Schweiz, Musée Ariana – Höhr-Grenzhausen, Keramikmuseum Westerwald – Ichon, Korea, World Ceramic Center – Karlsruhe, Badisches Landesmuseum – Köln, Museum für Angewandte Kunst – Louny, Tschechische Republik, Municipal Museum – Mannheim, Kunsthalle – Marburg, Universitätsmuseum für Kunst u. Kulturgeschichte – Oldenburg, Landesmuseum – Saga, Japan, Art Museum – Walbrzych, Polen, Museum Okregowego