Alexandra Deutsch

o. T., 2020; geschöpftes Papier, Pigmente, Beize, 61 cm x 64 cm x 12 cm; Foto: Alexandra Deutsch.
De l'eau, 2019; Inszenierte Fotografie mit Textilobjekt; Foto: Cornelia Rößler.
Ausstellungsansicht Kunsthaus Wiesbaden, 2016; Foto: Reinhard Berg.
Alexandra Deutsch in Karlsruhe geborene Künstlerin lebt und arbeitet seit vielen Jahren in Wiesbaden. In der Modellphase war sie als Mentorin von Cornelia Rößler, in der zweiten Projektrunde als Mentorin von Nadja Recknagel am Projekt beteiligt. In der siebten Runde ist sie als Mentorin von Theresa Lawrenz tätig. Zur Webseite der Künstlerin: http://alexandra-deutsch.de

Ausstellungen

Veranstaltungen

Studium der Bildenden Kunst und Germanistik an der Johannes-Gutenberg-Universität, Mainz; Erasmus-Stipendium, Dijon, FRA: Gaststudium an der École des Beaux Arts

Auszeichnungen, Stipendien, Aufenthalte
2019 Cité Internationale des Arts, Paris, FRA, Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz
2014 Christa-Moering-Stipendium, Wiesbaden
2012 „Sandarbh“ Artist in Residence, Partapur, IND
2010 Artist in Residence, Casa Tres Patios, Medellín, COL
2007/08 Stipendium des Instituto Cultural Peruano Alemán, Arequipa, PER
Dance-Palace“, Projektstipendium, Luxemburg, LUX
2005 Stipendium des Instituto de Artes do Pará, Belém, BRA
ZONTA-Kunstpreis, Mainz
Stipendium Zehnthaus Jockgrim
1993 Stipendium der Stiftung zur Förderung der Kunst in der Pfalz
Erasmus-Stipendium, Dijon, FRA

Einzelausstellungen (Auswahl)
2020 Fazies- Schichtungen, Galerie Wichtendahl, Berlin
Form I Farbe I Licht, Künstlerfamilie Deutsch, Herrenhof, Mußbach
2019 mare_mundus, Eisenturm Mainz; lignes déplacées, Espace despalles, Paris, FRA
2018 jardin intérieur, Espace Lézard, Colmar, FRA
2017 Alex im Wunderland, Zehnthaus, Jockgrim
2015 Biotop, Galerie C. Wichtendahl, Berlin
Dem tiefen Raunen der Welten gelauscht, Galerie Up Art, Neustadt an der Weinstraße
2013 living studio goes private, Stadtgalerie Klagenfurt, Österreich; Kunstraum Walker, Klagenfurt, AUS
surface, Galerie Brötzinger Art, Pforzheim
2012 no virtual worlds, Kunsthaus, Frankenthal
mysteriöse Metamorphosen, Kunst im Abgeordnetenbüro, Mainz
Biotope, Kunstverein Heinsberg
2011 Afluencias, LA galeria, Bogotá, COL
Rendezvous, Kunstverein Rastatt
Paper Built and Cut-Out, Papiermuseum Steyrermühl, AUT
Hoy cambiara la vida, Städtische Galerie Lahr
2010 intenso, Galerie C. Wichtendahl, Berlin
movimiento, Casa Tres Patios, Medellin, COL
jardín botánico, Galerie Uli Lang, Biberach
supernatural, Galerie Up Art, Neustadt an der Weinstraße
2009 Lineaturen, Galerie Hrobsky, Wien, AUT
Galerie Arthea & Lauth, Mannheim
organics, Galerie C. Wichtendahl, Berlin
saudade, Kunsthaus, Wiesbaden
Seegenuss, Galerie Up Art, Neustadt an der Weinstraße
Instituto Cultural Peruano Alemán, Arequipa, PER
Zehnthaus, Jockgrim; Statt Natur, SWR, Mainz
Papiermeer, Galerie Arthea, Wiesloch
2005 Herrenhof, Mußbach; Künstlerhaus Metternich, Koblenz; Galerie C. Wichtendahl, Berlin; Casa das Onze Janelas, Belém, BRA

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2020 Code_2D_3D, Galerie Hrobsky, Wien, AUT
Impuls Natur II, Galerie Walker, Schloss Ebenau, AUT
2019 Feasts on paper, International Paper Art Biennial, Shanghai, CHN
flower power, Galerie Hrobsky, Wien, AUT
Im flow, Kovacek & Zetter, Wien, AUT
2018 … call it anything, Galerie Hrobsky, Wien, AUT
contemporary, Galerie Kovcek & Zetter, Wien, AUT
2017 Material Girls, Galerie Up Art, Neustadt an der Weinstraße
Ein Teil des Ganzen, Haus Metternich, Koblenz
KunstStoff – TextillArt, Kunstverein Gelsenkirchen
2016 art dialog, Landesgalerie Eisenstadt, AUT
Light & Shadow, Kunstverein, Speyer
Nature, Diversity & the Art of Paper, Brasilia, BRA
2015 10 years, Galerie Wichtendahl, Berlin
Impuls Natur, Galerie Walker, Weizelsdorf/ Rosental, AUT
rede, Netzwerk, Museo de Arte Sacra, Belém, BRA
Casa de Cultura, Óbidos, BRA
2014 Ovid’s Girls, Kunstverein Tiergarten, Galerie Nord, Berlin
metamorphoses, Galerie C. Wichtendahl, Berlin
Organics, Galerie Rother Winter, Wiesbaden
Artterritoire, Bréel, Normandie, FRA
Ovid’s Girls- Overlaps & Undercurrents, Boston Sculptors Gallery, Boston, USA
Artistes vos papiers!, Musée Muséum Départemental, Gap, FRA
2013 Kunstverein Mannheim, Galerientage, Galerie Arthea
summertime, Galerie Wichtendahl, Berlin
Papier et Liberté, ARTEUM, Châteauneuf-le-Rouge, FRA
just paper, Galerie Hrobsky, Wien, AUT
2012 Papier global, Museum Deggendorf; Galerie Hrobsky, Wien, AUT
just paper, Marburger Kunstverein
Kosmologie der Dinge, Kunstforum Seligenstadt
paperworks, Galerie C. Wichtendahl, Berlin
2011 terra incognita, Altana Galerie der Universität Dresden
background, Künstlerkinder, Herrenhof, Mußbach
Nature me, Galerie Up Art im Kunstverein Speyer
2010 Holland Papier Biennale, Rijswijk, NDL
Garten, Wiesbadener Kunstsommer im Nerotalpark
Atlantico, Kunstverein Bad Homburg
2009 diálogo, Museo de Arte Moderno de Bogotá, COL
Zehnthaus, Jockgrim
Farbpracht, Kunstverein Nördlingen
Farbwelten, Galerie C. Wichtendahl, Berlin
Astronominnen, Frauenmuseum, Bonn
2008 Museum Pfalzgalerie, Kaiserslautern
Farbpracht, Kunstverein Ebersberg
Dimension fragile, Galerie Hrobsky, Wien, AUT

Interdiszipliäre Projekte
2019
Cité Internationale des Arts, Paris, FRA: Dance-sound-voice-Project mit Aida Nosrat (Gesang) und Dawit Seto (Tanz), Alexandra Deutsch Objekte
BioConnect, Hiie Saumaa und Alexandra Deutsch Tanzperformance
2016 second nature, Kunsthaus Wiesbaden, Tanz: Liliana Torres und Tim Speckhardt, Gesang: Christine Wörl, Klang: Axel Schweppe, Choreografie und Objekte: Alexandra Deutsch
2014 Art territoire, Normandie, FRA, Performance Laura Simi und Philippe Rouen
2011 afluencias, LA Galeria, Bogotà, COL, Performance mit B. Gutierrez und Andres Lagos
2010 Casa Tres Patios, Medellín, Performance mit Cristina Maria Ovalle
2009 diálogo, Museo de Arte Moderno, Bogotà, COL, Performance mit Bellaluz Guiterrez
2007 Dance-Palace, Stipendium Luxemburg, LUX, erste Zusammenarbeit mit Tänzern
2006 Semiramis, Objekte für ein Stück am Staatstheater Wiesbaden