Katarina Veldhues

Projektionen/Neue Medien
Die Künstlerin arbeitet mit ihrem Partner Gottfried Schumacher in vielen internationalen Lichtkunstprojekten zusammen. An unserem Projekt ist sie seit der Modellphase beteiligt und hat als Mentorin von Cornelia Rößler (R_1), Petra Barfs (R_2) und Imke Lohmann (R_3) begleitet. Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher leben und arbeiten in Nusbaum / Eifel und Köln. Zur Webseite der Künstlerin: http://www.veldhues-schumacher.com

aktuelle Ausstellungen

1978–82 Studium der an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster: 1. und  2. Staatsexamen
1982–86
Studium an der Staatlichen Kunstakademie Münster bei Johannes Brus, Hermann, Hermann-Josef Kuhna, Meisterschülerin
seit 1994
Projekte im öffentlichen Raum in Zusammenarbeit mit Gottfried Schumacher

Stipendien/Preise
2007/08 artists-in-residence, ORTE Architekturnetzwerk + Land Niederösterreich, Krems b. Wien
2001/02
Stipendium in der CITE INTERNATIONALE DES ARTS Paris
2000
Lincolnshire -Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz
1997
Kunstpreis der Stadt Bingen/Rhein (K.V.)
1993
Lofot-Inseln, Stipendium der Stiftung Aldegrever-Gesellschaft Münster
1989
Oslo-Stipendium: Edvard Munch-Atelier, Oslo/Ekeley
Förderpreis des Westfälischen Kunstvereins Münster (K.V.)

Auswahl: Projektbeteiligungen + Einzel-Projekte
2008 BLICK ZURÜCK NACH VORN (mit Felix Droese, Thomas Klegin, Artur Klinov, Maik & Dirk Löbbert, Saskia Niehaus, Raffael Rheinsberg, Stefan Sous u.a.)
Montag-Stiftung Bildende Kunst, Villa Ingenohl, Bonn (K)
STELLVERTRETER, Projektionen unter Mitwirkung der Bevölkerung aus Krems, St. Pölten, Wien, ORTE- Architekturnetzwerk Niederösterreich in Kooperation mit der Justizanstalt Stein, gefördert von Kunst im öffentlichen Raum des Landes Niederösterreich, Krems b. Wien (Film) *
TWILIGHTS / RUHRLIGHTS, Internationale Lichtkunst entlang der Ruhr, Kuratorin: Söke Dinkla (mit Siegrun Appelt, Andreas M. Kaufmann, Mischa Kuball, Xavier de Richemont, Ute & Arend Zwicker u.a.)
Stadt Mülheim biennal im Vorfeld der Kulturhauptstadt Ruhr.2010, Mülheim/Ruhr (K)
„Lost Station“ – ORTSGEDÄCHNTNIS III Projektionen aus dem Schulbus in die offene Landschaft: ehemalige Eisenbahnstrecke Horstmarer Bahnhof
NRW-City Offensive + Internationales Künstlerdorf Schöppingen, Laer/NRW (Film)
„zeitaufgelöst“ Kunst am Bau-Projekt: Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Kernchemie, Entwurf im Auftrag der LBB Landesbaubehörde Niederlassung Mainz + Ministerium für Wissenschaft, Forschung, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Mainz
2007
KIRCHE und DOCUMENTA: com//Passion + vision / audition – St. Elisabethkirche: Veldhues/Schumacher, Kuratorin: Doris Krampf + Karlskirche und St. Martin Kirche: Patrycja German, Sigalit Landau, Yves Netzhammer, Julia Oschatz, Jay Schwartz, Kurator: Andreas Mertin, Begleitausstellung zur documenta 12, Kassel (K)
SICHTLICHT, 1. Projektions-Biennale, Kuratoren: Paul Anczykowski und Manfred Schneckenburger (mit Harald Fuchs, Andreas M. Kaufmann,  Achim Mohné, Ben Patterson u.a.), Saline/Gradierwerk, Bad Rothenfelde (K)
„CACHÉ“ –  ORTSGEDÄCHTNIS II zu: Luxemburg und die Großregion – Kulturhauptstadt Europas 2007 – 4 Standorte: Abtei Neumünster Stadt Luxemburg, Saar-Übergang Konzer Brücke, Europäische Kunstakademie Trier (ehemaliger Schlachthof), NS-Dokumentationszentrum SS-Sonderlager KZ Hinzert, (K + Film) *
2006
PUBLICITY. CONSTRUCTING THE TRUTH 29. Duisburger AKZENTE + Stiftung Wilhelm-Lehmbruck-Museum, Kunst im öffentlichen Raum der Stadt Duisburg, Kuratorin: Söke Dinkla (mit Jochen Gerz, Danica Dakic, knowbotic research, stadtraum.org, raum_labor_berlin, u.a.) sowie Symposium im Wilhelm-Lehmbruck-Museum: „Free Rules – der Stadtraum als offene Handlungsanweisung“, Duisburg (K)
OBSERVATION, Zellkörper-Projektionen in belaubte Bäume
29. Duisburger AKZENTE + NEUE UFER, Mülheim/Ruhr (K)
Zeichnungen, Niederrheinischer Kunstverein, Wesel (K)
Tischzeit, (mit Cornelia Rössler), Bellevuesaal, Wiesbaden
2005 remix, BIENNALE PAPER – ART 9, Leopold-Hoesch Museum, Düren (K)
PARKLANDSCHAFTEN, Stadt Lüdenscheid + Zentrum für Internationale Lichtkunst Unna, Lüdenscheid
Auswahl zum ROBERT-SCHUMAN-PREIS 2005
seen, Städtische Galerie für Zeitgenössische Kunst, Saarbrücken (K)
mainbuilding, Kunst am Bau-Projekt: Taunusanlage ALLIANZ Frankfurt/Main, Entwurf im Auftrag der Galerie Samuelis Baumgarte (Bielefeld), Frankfurt / Main
„m“, Kunst am Bau-Projekt: Neubau Max-Planck-Institut für Molekulare Biomedizin Münster, Entwurf im Auftrag der KRESING – Architekten, Münster
2004 AUS-SICHTEN / 10 POSITIONEN
Brandenburgische Kunstsammlungen, Museum für Zeitgenössische Kunst, Cottbus (K)
LICHTROUTEN: Installationen/Projektionen zu LICHTBIOTOPE Internationale Kunst im öffentlichen Raum Stadt Lüdenscheid (mit Tanja Ruiz Gutierrez, Magdalena Jetelova, Roman Signer, Jan van Munster u.a.), hierzu: libreria, Projektionen in Stadtbäume, Lüdenscheid (K)
2004 LIS – projection and intervention, museu da Imagem em movimento(museum of moving images), Kuratoren: Ana David / Martin Rehkopp, Leiria / Portugal (K *
Die Werft, Kunstverein Galerie Münsterland, houses to ships, Emsdetten/NRW (K)
Kunst am Bau-Projekt: NS-Dokumentationszentrum SS-Sonderlager KZ Hinzert, Entwurf im Auftrag der LBB Landesbaubehörde Trier + Ministerium für Wissenschaft, Forschung, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, Hinzert
2003 virusprojektionen, Glaskuppel, Leopold-Hoesch-Museum, Düren *
VIA FENESTRA, St. Marienkirche Frankfurt/Oder
„a microscopic view“ –  Projektionen auf das Dach der Marienkirche, Kurator: Jacek Barski, (mit Juliane Duda, Susan Hefuna, Danuta Karsten), Stadt Frankfurt / Oder + Viadrina Europa-Universität, Frankfurt/Oder (K)
madonna, Kunst am Bau, 2. Wettbewerbsstufe + Ausstellung, Umgestaltung sakraler Räume im Ordinariat München, Diözesanmuseum München und Freising, Freising (K)
2002 HOTEL DE DIEU : Projektion + Fotografie, Goethe-Institut, Paris *
eichmann´s left hand, Projektionen auf eine Abbruchwand, Cité Internationale des Arts, Paris
BIENNALE PAPER ART 8: Annäherungen an das Unberechenbare (mit Jimmie Durham, Helga Griffith, Gregor Schneider, Ben Vautier, Andreas von Weizsäcker u.a.), Leopold-Hoesch-Museum, Düren (K)
DIE VERBOTENE STADT, Elisabeth Montag Stiftung in Kooperation mit der Stiftung Industriedenkmal und Geschichtskultur, Kuratorin: Ingrid Raschke-Stuwe, Kokerei Hansa, Dortmund (K)
2000 Still-Lage, ORTSGEDÄCHTNIS I, 4 Standorte in der westfälischen Landschaft,Kooperationspartner: KunstVerein Ahlen, Dülmener Kunstverein, Kulturforum Rheine u.a., Kurator: Martin Gesing, Projektförderer: Kunststiftung des Landes NRW, Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW, GWK Gesellschaft zur Förderung der Westfälischen Kulturarbeit Münster, NRW (K) *
AORTA, Dominikanerkloster Düsseldorf, Projektförderer: Kulturamt Stadt Düsseldorf +  Kunst- Stiftung des Landes NRW, Düsseldorf (K) *
2000 a communion girl´s best  friend, ST. HUGHES-CATHEDRAL, Dean and Chapter House of Lincoln´s Cathedral + Usher Gallery, Lincoln, GB *
1999 räum-licht, Emschertal-Museum, Flottmannhallen, Herne (K)
Auswahl zum ROBERT-SCHUMAN-PREIS 1999
eiweiss, haut, haar, Projektionen im Schlachthof, Städtisches Museum Simeonstift, Trier (K)
FOCUS – „… eine Stadt sucht das römische Gesicht“ Projektionen in Zusammenarbeit mit der Bevölkerung der Stadt Trier, Städtisches Museum Simeonstift, Trier (K)
1998 „raster“,  Projektion und Installation auf die WESTFASSADE DES KÖLNER DOMES Metropolitankapitel Köln, Köln (K). *
„einzeln, allein …“, TURM/Grünkreuz, Standort: Flughafen Münster/Osnabrück – International Airport:  Schnittpunkt zwischen Terminal I und der alten Handelsstraße, FMO Münster/Osnabrück, Bistum Münster, Sponsoren aus Kultur und Wirtschaft der Region + GWK Gesellschaft zur Förderung der westfälischen Kulturarbeit Münster, Greven (K)
1995 „Das prekäre Verhältnis von Kirche und Zeitgenössischer Kunst“, Symposium + Ausstellung, Guardini Stiftung Berlin + Forum Benediktiner- Abtei St. Josef (mit Felix Droese, Mischa Kuball, Norbert Radermacher u.a.), Gerleve/NRW
1994 HEILIGE RÄUME UND DIE STADT, Kyoto, Warschau, Berlin
Baustätte, Erste Projektionen in der Zionskirche Prenzlauer Berg, Guardini Stiftung Berlin und Japanisch-Deutsches Zentrum, Berlin
1992 KREUZSTURZ, gefördert von: Stadt Münster und Galerie Gisela Scharrelmann,
Schacht- und Steckenausbau Recklinghausen, Mannesmann Werke und Mannesmann Handel Düsseldorf, Standort:
Münster, Aaseewiesen, (K + Film)
1990 NORSK-TYSK KUNSTNERMOTE, Zeichnungen (mit Arvid Petterson), Goethe-Institut, Oslo
KREIS KUNST MÜNSTER, Bildhauerzeichungen, Westfälischer Kunstverein, Münster
Zeichnung + Druckgraphik: Arbeit mit der Kreuzform – ein Versuch
Frankfurter Buchmesse mit Beteiligung der Galerie und Edition Monika Beck, (Homburg/Saar), Frankfurt / Main (K)
Jahresgaben, Westfälischer Kunstverein, Münster
1989 Förderpreisausstellung, Westfälischer Kunstverein, Münster

(* = Einzelprojekte, K = Katalog/Dokumentation)