Birgit Luxenburger

Malerei, Fotografie
Abb:
o. T., 2003, Digitalprint/Diasec, 90 cm x 150 cm

Die Künstlerin Birgit Luxenburger lebt und arbeitet in Mainz. Sie war in der Modellphase 2004 / 05 als Mentorin der Fotografin Andrea Eßwein tätig.
Zur Webseite der Künstlerin: http://www.bilux.net

aktuelle Ausstellungen

Beruflicher Werdegang
1951 geboren in Schaffhausen/Saar
1973-78 Studium Grafik-Design, Gesamthochschule des Saarlandes, Saarbrücken, Diplom
1980-85 Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Städelschule, Frankfurt/Main
1985 Meisterschülerin
1986 Kunstpreis für Malerei, Kulturstiftung der Städtischen Sparkasse Offenbach
1986 Förderpreis Junge Künstler 1986, Saar Ferngas, Saarbrücken
1991 Gastatelier der Stadt Salzburg/Österreich
1992 Malersymposium Werfen/Österreich
1995 Kunstpreis AKB Bank, Köln
1998 Mitglied im Deutschen Künstlerbund
Lehrauftrag für Farbe an der Freien Kunstschule, Mannheim
1999 Gastdozentur

lebt und arbeitet in Mainz

Einzelausstellungen
1987 Galerie Erhard Witzel, Offenbach (mit Schneeschwarz)
Galerie Patio, Neu-Isenburg
1989 Scharpf-Galerie des Wilhelm-Hack-Museums, Ludwigshafen (K)
Galerie Erhard Witzel, Offenbach
1990 Galerie A’Linea, Nancy (zusammen mit Schiltsky u. Viva)
1991 Galerie Albert Baumgarten, Freiburg,
Galerie Doris Wullkopf, Darmstadt
1992 Friedberger Kunstverein, Friedberg/Hessen,
Kommunale Galerie im Leinwandhaus, Frankfurt (K),
Galerie Klaus Braun, Stuttgart
1993 Galerie Albert Baumgarten, Freiburg,
Kunstraum MI Posselt, Bonn
„Doppelblick“, Neuer Kunstverein Aschaffenburg (mit Dorothee Rocke) (K)
Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
1994 Galerie Vayhinger, Radolfzell
1996/97 „In Sichtweite“:
– Städtische Galerie im Museum Folkwang Essen
– Kunstverein Schwetzingen,
– Städtische Galerie Würzburg
– Museumsverein Werfen, Österreich
– Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
– Forum Alte Werft, Papenburg (mit Dorothee Rocke) (K)
1997 Kunstraum MI Posselt, Bonn
Museum im Mia-Münster-Haus, St. Wendel (K)
1998 Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
2001 Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
„show it again“, Neuer Kunstverein Aschaffenburg
De Vierde Dimensie, Nijmegen, NL
2002 „one-artist-show“, art frankfurt, Galerie Albert Baumgarten
Galerie Walzinger, Saarlouis
2003 Schloss Waldthausen, Mainz
Kunstverein Ludwigshafen
Galerie Höltje, Tübingen
2004 Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
Galerie Mariette Haas, Ingolstadt
EZG-Galerie, Frankfurt
2005 ‘Ping Pong Ping’, Bellevue-Saal, Wiesbaden (mit Michael Jäger)

Gruppenausstellungen (Auswahl)
1984 Kunstverein Offenbach (K)
1985 Galerie Patio, Neu-Isenburg (K)
1986 „Fern Sehen“, Städelschule, Frankfurt (K)
„Förderpreis Junge Künstler 1986“, Moderne Galerie des Saarlandmuseums Saarbrücken (K)
1987 „25. Jahresausstellung der Darmstädter Sezession“, Darmstadt und Krakau/Polen (K)
„Zwischen Oakland und Paris“, Galerie Erhard Witzel,
„Landeskunstausstellung 1987“, Moderne Galerie des Saarlandmuseums, Saarbrücken (K)
Galerie St. Johann, Saarbrücken
1988 „L’Art pour l’Europe – Kunst für Europa“, Europäische Gemeinschaft, Brüssel (K)
1989 „Le Jour de Gloire“, Galerie Patio, Neu-Isenburg,
Goethe-Institut und Galerie A’Linea, Nancy
1990 Museum im Mia-Münster-Haus, St. Wendel (K)
1991 „Lebensspuren“, Ev. Oberkirchenrat Karlsruhe, Hospitalhof Stuttgart und Herrenhof Musbach/Pfalz (K)
1992 „schwarzundweiss“, Stadtgalerie Saarbrücken (K),
Museumsverein Werfen, Österreich
„10. Landeskunstausstellung Rheinland-Pfalz“, Landesmuseum Mainz (K),
Galerie im Traklhaus, Salzburg (K)
1993 Kunstraum MI Posselt, Bonn
„Aspekte der Malerei“, Galerie Vayhinger, Radolfzell
„Kirchgänge“, Landau (K)
„Klein und fein“, Galerie Albert Baumgarten, Freiburg
1994 „10 Jahre Galerie Doris Wullkopf“, Darmstadt
Kunstraum MI Posselt, Bonn
Landeszentralbank in Rheinland-Pfalz und im Saarland, Mainz
1995 „Art for Kobe“, OXY-Gallery, Osaka/Japan,
Galerie Vayhinger, Radolfzell
Kunstraum MI Posselt, Bonn
1997 „1 + 1“, Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
1998 „100.ste Ausstellung“, Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
1999 „50×60“, Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
Kunstverein Friedberg, Die Sammlung Erich + Irmgard Fitzau
2000 „Arbeiten auf Papier“, Galerie Albert Baumgarten, Freiburg
„Sinneslust und Tafelfreuden“ Galerie Vayhinger, Radolfzell
2001 Kunstraum MI Posselt, Bonn
„E-DITIONS“, Galerie Erhard Witzel, Wiesbaden
2003 “Förderpreis der Stadt Mainz für Bildende Kunst 2003”,
Galerie der Stadt Mainz – Brückenturm
2004 Kunst direkt gegenüber”, Brückenturm Mainz
2005 „3x Klingeln“, Mainz

Kunst-am-Bau-Projekte
2000 Wettbewerb/Wandgestaltung ‘Raum der Stille’, Seniorenheim, Mannheim
2002 Wettbewerb/Grundschule, Türkenstrasse, München: Farbkonzeption und Wandgestaltung
2004 Kunst am Bau-Projekt, Bahnversicherungsanstalt, Frankfurt-Main

Arbeiten in öffentlichem und privatem Besitz
Land Rheinland-Pfalz – Land Hessen – AKB-Bank, Köln – Bahnversicherungsanstalt Frankfurt a.M. – Deutsche Bank, Frankfurt und Bamberg – Deutsche Gesellschaft für Wertpapiersparen, Frankfurt – Landesbank Baden-Württemberg – Landesbank Saar, Saarbrücken – Landeszentralbank für Rheinland-Pfalz und das Saarland – Nassauische Sparkasse Wiesbaden – Sparkassen und Giroverband Mainz – Saarferngas Saarbrücken – Stadt Frankfurt – Stadt Mainz – Stadt Wiesbaden – Artothek Offenbach – Artothek Wiesbaden