Marie Ruppel-Weiland

Grafik - Illustration - Fotografie
Marie Ruppel-Weiland ist in Landau/Pfalz geboren, sie lebt und arbeitet in Karlsruhe.
Sie ist als Grafikerin und Illustratorin tätig. Freie künstlerische Arbeiten realisiert sie im Bereich Fotografie.
In der Modellphase hat sie mit der Mentorin Petra Ehrnsperger zusammen gearbeitet.

Beruflicher Werdegang
1996 Diplom an der Staatlichen Kunstakademie Karlsruhe
1997 Ernennung zur Meisterschülerin
1998 Mary Sommerville Stipendiatin des Rheinland-Pfälzischen Wissenschaftsministeriums
1999 Grafikstipendium der Aldegrever-Gesellschaft, Münster, Arbeitsaufenthalt auf den Lofoten
2000 DAAD Auslandsstipendium, Studienaufenthalt in Frankreich
2000-03 Aufbaustudium Grafikdesign an der Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)
1993 Emy Roeder Preis, Kunstverein Ludwigshafen
Junge Künstler in der Villa, Kunstverein Neustadt/Weinstraße
1995 Pfalzpreis Kaiserslautern, Pfalzgalerie Kaiserslautern
1997 Meisterschüler der Karlsruher Akademie im Schloß Bruchsal
„Transparenz“ im Glashaus in Durlach
1999 5 Jahre Glashaus, Karlsruhe
2003 „Germany“ altes IKEA Gebäude Stuttgart
2004 ateliers ouverts, Karlsruhe
2006 „UND“ Kunstinitiativen stellen aus, Paralellveranstaltung zur art Karlsruhe

Einzelausstellungen
1997 Galerie Jost, Untergrombach (mit C. Lutz)
2000 Kunstverein Erlangen
2001 „1240 WEST-NORDWEST“ Photographie im Kulturverein Glashaus (mit Thomas Linder)
2002 „120 Grad“, Galerie Röver, Nürnberg
2006 Kulturförderverein WERKrausch e.V., Karlsruhe (mit D. Langer)