Jutta Christine Matzdorf

Fotografie - Grafik - Cliché Verre
Die Künstlerin Jutta Christine Matzdorf stammt aus Kaiserslautern. Ihre Arbeiten verbinden den fotografischen und den grafischen Prozess in der Technik des Cliché Verre. Oft bezieht die Künstlerin Schrift- und Symbolzeichen in ihre künstlerische Auseinandersetzung ein.
Jutta Christine Matzdorf hat in der Modellphase mit der Mentorin Gabriele Domay zusammen gearbeitet.

Beruflicher Werdegang
1978-80 Studium der Malerei, Kunstschule Stuttgart
1980-83 Mitarbeit im Atelier Albert Matzdorf, Malerei, Kunst am Bau
seit 1982 Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Rheinland-Pfalz
1984 Burgund-Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz
1991/94 Akademien in Salzburg und Hamburg
1993-97 Studium Grafikdesign an der Hochschule für Gestaltung, Pforzheim, Diplom im Studienbereich Grafik-Design bei Prof. Pocock
seit 1997 freischaffende Malerin und Grafikerin

Ausstellungen (Auswahl)
2001 Kunstverein Trier Junge Kunst, Arbeitskreis Kahnweilerhaus
Künstlerwerkgemeinschaft Haardter Schloss, Neustadt
Kunstprojekt Heimat, Museum im Westrich, Ramstein
2002 Salon de Printemps, Luxembourg
Kunstmesse Mainz
APK Jubiläumsausstellung, Pfalzgalerie Kaiserslautern
Einzelausstellung, Parkgalerie, Zweibrücken
Offene Ateliers
2003 Kunstprojekt Heimat, Sarre Guemines
2004 Die Elemente in der Kunst, Panzerhalle, Trier
Kunstmesse Mainz
Pfalzpreis für Bildende Kunst 2004
Landeszentrale für private Rundfunkveranstalter Ludwigshafen
Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend, Mainz
2005 Queichtalmuseum, Offenbach
Künstler helfen Künstlern, Benefiz-Ausstellung, Landtag Rheinland-Pfalz, Mainz
Albert Haueisen-Preis 2005, Jockgrim
Galerie in der TU Kaiserslautern