Gabriele Domay

Objekte - Grafik
Die Künstlerin Gabriele Domay ist in Sinn/Lahn-Dill-Kreis geboren. Sie lebt und arbeitet in Landau.
Sie war in der Modellphase als Mentorin der Künstlerin Jutta Christine Matzdorf tätig.






Abbildung Himmel und Hölle

aktuelle Ausstellungen

Künstlerischer Werdegang
1980-83 Grafik-Design mit Abschluss
1983 Einrichtung eines Ateliers, seitdem freischaffende Künstlerin
1992 Stipendiatin des Kunstfördervereins Donnersbergkreis mit Abschlussausstellung
1993 Michael-Putman-Etching-Preis, London

Kunst am Bau
2002 Preisträgerin des Wettbewerbs Kunst am Bau in Mutterstadt (Hallenbad)
2004 Göcklingen Wandfries in der Kirche
2005 Landau Buthenschoenhaus (Speisesaal mit Jutta Matzdorf)
Römerberg Amalie Sieveking-Haus (Kapelle)
Landau evangelische Studentengemeinde (Andachtsraum mit Silvia Mielke)

Einzelausstellungen (Auswahl)
1990 Alzey, Burggrafiat
1991 Gießen, Kunsthalle
1992 Landau, Frank-Loeb’sches Haus
1994 Karlsruhe, GEDOK Galerie
1997 Villa Streccius, Landau
1998 Pforzheim, Galerie Brötzinger Art
Rockenhausen, Kahnweilerhaus
1999 Rodalben, Servas Kunsthalle
2000 Rottenburg, Kulturverein Zehntscheuer
2001 Neustadt, Kunstverein
2002 Germersheim, Kunstverein (mit Walter Schembs)
Kassel, Museum für Sepulkralkultur (während der Dokumenta 11)
2004 Speyer, Kunstverein (mit Deutsch, Schoene)
2006 Gleisweiler, Papiermuseum
Stadtbibliothek, Landau

Gruppenausstellungen (Auswahl)
1989/95 Kaiserslautern, Pfalzgalerie (Pfalzpreis)(K)
1990 Wien, Galerie Art & Print
1991/95/99/01/03 Jockgrim, Zehnthaus (Haueisenpreis)
Karlsruhe, Oberrheinisches Dichtermuseum „Frauenperspektiven“
Dresden, Galerie Kunst der Zeit (K) „Reale Landschaft – imaginäre Landschaft“
1992 Heidelberg, Alte Universität „post modern“
Bad Kreuznach, Schlossparkmuseum
1993 Karlsruhe, Landesgewerbeamt „Frauenperspektiven“
London, Lyric Theatre „Reflections“
1994 Speyer, Landesbibliothek (K) „Lesarten“
1995 Nancy, Galeries Poirel (K)
Neustadt-Mußbach, Herrenhof (K)
Bingen, Villa Sachsen (K) „Zeichnung in Rheinland-Pfalz“
Trier, Galerie Junge Kunst (K)
1996 Mainz, Rathaus
1996/98 Bühl/Baden, Friedrichsbau (K) Kunstpreis der Stadt Bühl für Zeichnung
1996/03 Bonn, Frauenmuseum (K)
1997 Trier, Europäische Akademie für Bildende Kunst „Dichterei und Malung“
Heidelberg, Schloss Ottheinrichsbau „Das Eine und Das Andere“
Hamburg, bildwechsel e. V.
1998 Eußerthal, Zisterzienser Kirche „Diesseits-Jenseits“
2000 Mainz, Kurfürstliches Schloß „Blut-Druck-Art“
Speyer, Heiliggeistkirche „Stückwerke-Werkstücke“
2002 Bonn, Künstlerforum
2003 Genf Kommunale Galerie Forum Meyrin
2004 Graz Künstlerhaus
Wiesbaden Frauenmuseum
Speyer Heiliggeistkirche „nach psalmen.Art“ zeitgenössische Kunst zum Psalter

Performances
2002 Kusel Stadtkirche “Umwandlung” in der Osternacht
1999 Landau Stiftskirche “Raumwandlung”
1997 Landau Villa Streccius “Brandopfer” zusammen mit Ellen Baumann

Öffentliche Ankäufe
Kultusministerium Rheinland-Pfalz – Regierungspräsidium Karlsruhe – Landeskirchenrat Speyer – Diakonisches Werk Speyer – Landesbibliothek Speyer – Stadt Landau – Stadt Alzey – Kreisverwaltung Südliche Weinstraße – Sparkasse Südliche Weinstraße in Landau

Kontakt
Atelier: Charles de Gaulle-Straße 7 – 76829 Landau – Tel: 0 63 41.3 21 79