Stefanie Kettel

Es bedeutet nichts anderes, als dass ein solches ereignis ganz unbedeutend wird, 2017; Öl auf Leinwand, 110 cm x 90 cm; Foto: Stefanie Kettel.
Es ereignet sich jetzt doch nur etwas, was wir eigentlich immer zu hoffen gewagt hätten, 2017; Stahl, Glas, 55 cm x 40 cm x 28 cm; Foto: Stefanie Kettel.
Sie sagen anders anders, 2019; Papiercollage, 39,5 cm x 32 cm; Foto: Stefanie Kettel.
Die in Adenau geborene Künstlerin hat in Frankfurt am Main und Belo Horizonte, Brasilien, Bildende Kunst studiert. Sie lebt und arbeitet in Harxheim bei Mainz. An unserem Projekt nimmt sie in der siebten Runde als Mentorin von Birte Svea Metzdorf teil. Zur Webseite der Künstlerin: https://www.stefaniekettel.com/

2001 bis 2007 Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Städelschule, Frankfurt am Main
2005/06 Auslandsstudium an der Escola de Belas Artes in Belo Horizonte, BRA
2007 Absolventin der Städelschule, Meisterschülerin

Stipendien und Preise
2007 Projektförderung Amt für Multikulturelle Angelegenheiten Frankfurt am Main
2011 Balmoral Residency am TrAIN – Research Center for Transnational Art, Identity and Nation, University of the Arts, London, GBN
Artward junior prize
2017 Katalogförderung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Ausstellungen
(Auswahl, E = Einzelausstellung, G = Gruppenausstellung, K = Katalog)

2019 Man soll ja denken, dass man Gedanken wie diese die ganze Zeit denkt, galerie p13, Heidelberg (E)
Albert-Haueisen Kunstpreis 2019, Zehnthaus, Jockrim (G)
2018 Flux4Art. Kunst in Rheinland-Pfalz, Landeskunstschau, b-05 Montabaur (G)
als wenn sich nach langem warten alle erkenntnisse im kopf zu einer einzigen frage zusammengefügt hätten, Galerie Greulich, Frankfurt am Main (E)
2017 Naturliebe – erneuerbare Haltungen Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden (G, K)
2016 we proudly present, Survey, basis, Frankfurt am Main (G)
2015 Soweit meine Beobachtungen reichen, Galerie Greulich, Frankfurt am Main (E)
2014 Zuflucht ins Andere, Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop (G)
Imaginary, Primo Piano Gallery, Leece, ITA (G)
2013 b11, Ausstellungshalle 1A, Frankfurt am Main (G)
Mensch Natur, Kunstverein Dreieich, Dreieich (G)
2012 Anderswohin und weiter, Galerie Greulich, Frankfurt am Main (E)
Km 500.5, Kunsthalle Mainz (G, K)
(Un-)Ding! jung und gegenständlich, Galerie Bodenseekreis, Meersburg (G, K)
2011 Anywhere is somewhere else, Wimbledon College of Art, London, GBN (E)
Vortrag an der University of the Arts London, GBN
2010 Wenn irgendeine Möglichkeit solcher Art auch nur im Entferntesten bestünde, Galerie Greulich, Frankfurt am Main (E, K)
Feeding the world, basis, Frankfurt am Main (G)
Kasino Rausch, Sommerausstellung Stiftung Futuristische Forschung, Berlin (G)
2009 Ich habe nie am Meer gelebt, Galerie Greulich, Frankfurt am Main (E)
in between – die Kunst erwachsen zu werden, Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden (G, K)
Art Position 09, Payerne, CHE (G)
2008 Sommerschau, basis, Frankfurt am Main, (G)
Plateaux, Collagen, Mousonturm, Frankfurt am Main (G)
Hotel Marienbad 002, Die Sammlung Rausch, KW Berlin (G)
2007 Junge Kunst mit Zukunft, Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt am Main (G)
It takes something to make something, Die Sammlung Rausch, Portikus, Frankfurt am Main (G, K)
Hit the road Jack, Städel Museum, Frankfurt am Main (G, K)
Brasil Plural, Brasilianisches Filmfestival, Deutsches Filmmuseum, Frankfurt am Main (G)
2006 Junge Kunst mit Zukunft, Museum für Angewandte Kunst, Frankfurt am Main (G)
Schnittstellen, Festival Junger Talente, Offenbach am Main (G)
Portikus moves, Sound installation with C.M. von Hausswolff, Portikus im Leinwandhaus, Frankfurt am Main (G)