Anne-Louise Hoffmann

First Prize Pony, 2011 bis 2015, Performance, Foto: Jens Sundheim
Lovesong. 2014, Performance, Foto: Andreas Coerper
Schweinskopf, 2014, Performance, 2014, Foto: Uwe JB
Die Künstlerin ist in Neustadt an der Weinstraße geboren, sie lebt und arbeitet derzeit in Mainz. An der fünften Mentoring-Runde hat sie mit der Mentorin Karin Meiner zusammengearbeitet.

aktuelle Ausstellungen

2014 Meisterschüler bei Prof. Dieter Kiessling
2012 1. Staatsexamen Bildende Kunst an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz
2008 Studienaufenthalt in Gdansk an der Akademia Sztuk Pieknich
2003 – 2012 Studium der Bildenden Kunst an der Kunsthochschule Mainz

Ausstellungen
2015 Unterwegs, PAErsche, Köln
Das Wetter, Mélange, Köln
Mainzer Ansichten, Kunsthalle Mainz
I wanna be your dog, Künstlerhaus Dortmund
2014 explorativ°3, Marktplatz, Mayen
Lovesong, allez, Mainz
2013 Sportsgeist, Malkasten, Düsseldorf
Insight Vacation, Museumsnacht Mainz
Seemannsgrab, in Kollaboration mit Markus Zimmermann, Vitrinen Rubensstraße 42, Köln
Laterna Magica, in Kollaboration mit Markus Zimmermann, Kunstverein Wolfenbüttel
2012 Long day, short day, Max-Planck-Institut für Pflanzenforschung, Köln
Die trunkenen Meister, Waggonfabrik, Mainz
2011 Die Besucher, Kiosk Moguntia, Mainz
3 x klingeln, Ausstellungsprojekt, Mainz
2010 Fail Better #3, Kunsthalle Mainz

Neben zahlreichen Kollaborationen mit anderen Künstlern und Musikern ist Anne-Louise Hoffmann Sängerin und Komponistin von zwei Bands, Rubbert Twist und Pink Lint. Sie betreibt mit zwei befreundeten Künstlerinnen den Offspace allez in Mainz, der eine Schnittstelle zwischen intimen Atelierort und regelmäßig wechselnden Ausstellungen und Veranstaltungen ist.