Fides Becker

Malerei
Datsche, 2015, Wandmalerei mit Acrylfarben, 300 cm x 700 cm, Projekt: Landpartie, Appelhof, Allersberg
Couch, 2014, Acryl und Eitempera auf Leinwand, 40 cm x 75 cm
Zelt, 2013, Wandmalerei mit Acrylfarben, 250 cm x 350 cm, Projekt: Illusionen, Deutscher Werkbund, Frankfurt am Main
Die in Worms geborene Künstlerin lebt und arbeitet derzeit in Berlin, weitere Stationen waren unter anderem Frankfurt am Main und Rotterdam. An der fünften Mentoring-Runde war sie als Mentorin der Künstlerin Paula Müller beteiligt. Zur Webseite der Künstlerin: http://www.fides-becker.de

aktuelle Ausstellungen

1981 – 85 Städelschule, Frankfurt am Main
1985 – 88 Academie van Beeldende Kunsten, Rotterdam
1986 – 89 Hochschule der Künste, Berlin
1985 – 96 Aufenthalt in Rotterdam
2013 Lehrauftrag an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

Einzelausstellungen (Auswahl)
2015 Landpartie, Appelhof, Allersberg
Contre jour, Galerie Heike Strelow, Frankfurt/M
2014 Wandlungen, Retti-Palais, Ansbach
2013 Illusionen, Deutscher Werkbund (K)
2011 Mitternachtsblau, Galerie Heike Strelow, Frankfurt am Main (K)
2010 Sanssouci, Essenheimer Kunstverein; Verheißungen, Galerie Bis Heute, Bern, CH; Der Luxus des Privaten, Alexander Ochs Galerie, Berlin
2009 Ein Panorama, Kunstraum Dornbirn, Österreich (K); Begehrlichkeiten, Galerie Heike Strelow, Frankfurt am Main (Katalog)
2007 Die Sehnsucht nach anderswo, Kunsthalle Emden (K)
2006 SWR, Stuttgart
2005 Stille Wasser, Galerie Karin Melchior, Kassel
; Galerie Schuster, Frankfurt am Main
2003 Nach der Natur, Galerie Schuster & Scheuermann, Berlin; Laden No 5, Kurkolonnaden, Bad Ems (K)
2002 Emergency: Galerie im Osram-Haus, München (K); Galeria Filomena Soares, Lissabon; Perfect Housekeeping (K), Galerie Françoise Heitsch, München; Galerie Billing, Baar; Kunstraum.Bruxelles
2001 Perfect Housekeeping: Gesellschaft der Freunde junger Kunst, Baden-Baden; Galerie Neuffer am Park, Pirmasens; Museum für Kunst und Kulturgeschichte, Goch; Galerie Schuster, Frankfurt am Main; Galerie Schuster & Scheuermann, Berlin
2000 Galerie Schuster, Frankfurt am Main
1999 Galerie Schuster, Frankfurt am Main; Galerie Karin Melchior, Kassel
1997 Sensation und Sinnlichkeit, Galerie Schamretta, Frankfurt am Main; International Art Festival Townsville, Umbrella Studios, AUS; Femme Fatale, Goethe-Institut, Rotterdam, NL (K)
1995 W 139, Amsterdam, NL

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2015 Gegen den Tag, Haus am Lützowplatz, Berlin
2014 Human Traces, Oberfinanzdirektion, Frankfurt am Main; Disegno, Kunsthaus Reitbahn, Ansbach
2013 Aus Ernst wird Spaß, Deutscher Künstlerbund, Berlin
2012 Die Eroberung der Wand – Nazarenerfresken im Blick der Gegenwart, Arp Museum Bahnhof Rolandseck (K);  Hinter den Dingen, Galerie Heike Strelow, Frankfurt am Main; Familientreffen, Atelierfrankfurt; Hauser XII, Das Loft, Ansbach
2011  … so beautiful? Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden; Urban landscapes, Haus Metternich, Koblenz; 25 Jahre Sammlung Henry Nannen und Gäste, Kunsthalle Emden (K); 500 km 4, Kunsthalle Mainz (K)
2010 Isn’t anything after all part of our inner life?; Atelierfrankfurt, Frankfurt am Main (K); Frankfurt in … Antwerpen Budapest Dublin Dubrovnik Helsinki Salzburg Seoul Strassburg Wien … in Frankfurt, Atelierfrankfurt, Frankfurt am Main (K); Märchenkunst, Kunsthalle Darmstadt (K)
2009 Ein Bild ist ein Bild, Alexander Ochs Galleries, Berlin
2008 Das kleine Forma, Galerie Clemens Thimme, Karlsruhe; Rot – Red – Rouge – Studien zu einer Farbe, Residenzgalerie Salzburg, A (K); Substrat # 8, UBR Galerie, Salzburg, A (K); True Colours, Aschaffenburger Kunstverein (K); Beyond Nature, Galerie Heike Strelow, Frankfurt am Main
2007 Unverzagt, das Hotel Balzer!, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems (K); Pierogi Flatfiling, Artnews Projects, Berlin
2005 Most wanted: painting, U.B.R. Galerie, Salzburg, A; Darmstädter Sezession, Mathildenhöhe, Darmstadt (K)
2004 Kunstlandschaft, Hessische Landesvertretung, Abu Dhabi, UAE
2003 Specificity, Riva Gallery, New York, USA (K); Jahresausstellung der Stipendiaten, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems
, Selbst im weiteren Sinne, Kunstverein Marburg (K);
 Primetime, Kulturhauptstadt Europas 2004, Lille, F
2002 Musterfrau, Kunsthalle Darmstadt (K)
; Homestories, T-System Nova GmbH Berkom, Berlin
2001 Spektrum Kunstlandschaft, Kunsthalle Darmstadt (K)
2000 Fides Becker, Christine Biehler, Bea Emsbach, Forum der Frankfurter Sparkasse 1822, Frankfurt am Main (K)
1999 Darmstädter Sezession (K)
; Keep your standard, Galerie Artis, Darmstadt
; Kitchen Culture, Frankfurt am Main (K)
1996 Salon, Kunsthal, Rotterdam, NL
1995 Galerie Peninsula, Eindhoven, NL; Bazaar, W 139, Amsterdam, NL

1994 Stadsgalerie, Gouda, NL
1993 Mahlzeit/Maaltijd, De Verschijning, Tilburg, NL (K)
1992 Stream of Thoughts, De Verschijning, Tilburg, NL
1991 De Rotterdammers en hun meesters, RAM-Galerie, Rotterdam, NL
1990 5 & X, Kunstverein, Friedberg
1984 Galerie Prestel, Frankfurt am Main; Leinwandhaus, Kommunale Galerie, Frankfurt am Main
1992 Stream of Thoughts, De Verschijning, Tilburg
, NL

Kataloge
2014
Die Belle Étage, Oberfinanzdirektion Frankfurt am Main
2013 Illusionen, Fides Becker; Bestandsaufnahme, Darmstädter Sezession; Neuzugänge 2001 – 2012, Kunsthalle Emden
2012 Die Eroberung der Wand – Nazarenerfresken im Blick der Gegenwart, Arp Museum Bahnhof Rolandseck; Km 500 4, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems
2011 Spiegelsaal, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems; Mitternachtsblau, Galerie Heike Strelow, Frankfurt am Main; 25 Jahre Sammlung Henry Nannen, Kunsthalle Emden
2010 Isn’t anything after all part of our inner life? Atelierfrankfurt, Frankfurt am Main; 20 Jahre Artists in Residence, Kulturamt Frankfurt am Main; Märchenkunst, Kunsthalle Darmstadt
2009 Begehrlichkeiten, Galerie Heike Strelow, Frankfurt am Main; Ein Panorama, Kunstraum Dornbirn, A
2008 True Colours, Malerei aus Frankfurt, Kunstverein Aschaffenburg; Substrat #8, UBR Galerie, Salzburg, A; Red Rot Rouge – Studien zu einer Farbe, Residenzgalerie, Salzburg, A
2007 Die Sehnsucht nach anderswo, Kunsthalle Emden
2005 Darmstädter Sezession
2003 Nach der Natur, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems; Specificity, Riva Gallery, New York, USA; Galerie aktueller Kunst im Osram-Haus, München; Selbst im weiteren Sinne, Kunstverein Marburg
2001 Perfect Housekeeping, Galerie Schuster, Frankfurt am Main, Galerie Schuster & Scheuermann, Berlin und Museum Goch
2000 Malerei 1999-2000, Forum der Frankfurter Sparkasse 1822, Frankfurt am Main
1999 Darmstädter Sezession; Kitchen Culture, Frankfurt am Main
1997 Femme Fatale, Goethe-Institut Rotterdam, NL
1995 Bazaar – dubbel industries, Stichting W 139, Amsterdam, NL
1994 Project Gastcuratoren, De Verschijning, Tilburg, NL; Project Gebundeld Beeld, De Verschijning, Tilburg, NL

Stipendien
2010 Atelierstipendium des Landes Rheinland-Pfalz an der Cité Internationale des Arts Paris, F
2005 International Studio and Curatorial Program, New York, USA
2004 Reisestipendium der Hessischen Kulturstiftung für New York, USA; Gastatelier der Stadt Frankfurt amMain in Salzburg, A
2003 Atelierstipendium Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems
1990 Startstipendium des Fonds in Amsterdam, NL
1984 Deutscher Akademischer Austauschdienst für Rotterdam, NL
1983 Studienstiftung des deutschen Volkes

Sammlungen
Stichting Beeldende Kunst, Amsterdam, NL; S ØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin
; Kunsthalle Emden; Sammlung Dieter Nuhr, Düsseldorf; 
Amt für Wissenschaft und Kunst, Frankfurt am Main; Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt am Main; Museum für Kunst- und Kulturgeschichte, Goch
; Landessammlung Rheinlad-Pfalz
; Galerie im Osram-Haus, München
; Ledermuseum Offenbach; Arp Museum Bahnhof Rolandseck; 
Centrum Beeldende Kunst, Rotterdam, NL

Kunst am Bau
Neues Justizgebäude Darmstadt

K = Katalog