Lesarten: Von Biografien lernen – von Künstlerinnen lernen

Eva Hesse: Eine berührbare Frau

Michael Jürgs: Eine berührbare Frau. Das atemlose Leben der Künstlerin Eva Hesse. Online-Veranstaltung auf der Plattform Zoom.

Am 01.03.2021 um 19:00 Uhr. Ende ca. 21:00 Uhr.

Die strukturierende Lesart der Künstlerin und Kunsthistorikerin Simone Demandt wird als Angebot an die Teilnehmerinnen Anregung zur Selbstreflexion und zum Austausch vorgestellt. Die subjektiven Lesarten der Teilnehmerinnen kommen zu Wort, ergänzen, überlagern und widersprechen sich vielleicht auch. Es geht nicht darum, historische Tatsachen zu vermitteln, sondern sich den Künstlerinnen als Kolleginnen durch die Brille ihrer Biografie, und damit oft auch durch die Brille eines Biografen oder einer Biografin, anzunähern, Parallelen und Fremdheiten auszuloten und nach Möglichkeit Hilfreiches zu erlesen.

Eva Hesse (*1936, Hamburg – 1970, New York, USA)
Michael Jürgs: Eine berührbare Frau. Das atemlose Leben der Künstlerin Eva Hesse. Bertelsmann, Gütersloh 2007.
Eva Hesse ist als kleines Kind mit ihrer Familie aus Deutschland in die USA emigriert. In einer künstlerisch produktiven Phase, in der sich internationaler Erfolg bereits abgezeichnet hat, ist die Künstlerin schwer erkrankt und 1970 mit 34 Jahren gestorben.

Informationen über Eva Hesse in der Wikipedia.

Wir bitten um folgende Vorbereitung:
Ausgangspunkt ist Ihr eigenes aktuelles Interesse an der Künstlerkollegin: „Warum sind Sie im Moment interessiert, sich mit dieser Künstlerin auseinanderzusetzen? Was spricht Sie an?“ Besorgen Sie sich nach Möglichkeit die angegebene Literatur, und suchen Sie nach ihrem individuellen aktuellen Interesse einen Abschnitt aus. Den Aspekt, der Sie interessiert, oder das entsprechende Kapitel bitten wir Sie, im Workshop zu skizzieren. Wenn die Literatur nicht zu bekommen ist, kann auch eine Internetrecherche erfolgen. – Am zweiten Abend können Vorschläge für die Auswahl der dritten Biografie diskutiert werden.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine verbindliche Anmeldung per E-Mail ans Projektbüro ist Voraussetzung für die Teilnahme.